Herzlich Willkommen! Hjertelig velkommen!

Kaum zu glauben, aber wahr: In diesem Jahr kommen die Hamburger Märchentage bereits zum 16. Mal mit etwa 100 interaktiven Lesungen zu euch in Kitas, Schulen und in viele kulturelle Einrichtungen unserer Stadt. In der Zeit vom 07. - 15. November 2019 möchten wir bei den 16. Hamburger Märchentagen gemeinsam mit euch die kulturellen Schätze Skandinaviens in den Mittelpunkt rücken und in die schönsten Märchen aus Dänemark, Finnland, Island, Schweden und Norwegen eintauchen. Auf euch warten mit „Märchen aus Skandinavien“ fantasievolle Vorlesestunden, in denen allerlei nordische Märchenwesen, darunter natürlich auch Trolle, Elfen und Feen mitwirken werden.
Mit unserem Lese- und Schreibförderungsprojekt möchten auch in diesem Jahr wieder möglichst viele Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren und das Textverständnis fördern. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen laden wir im Anschluss an die 16. Hamburger Märchentage ein, beim Märchenschreib-Wettbewerb mitzumachen. Einsendeschluss ist der 17. Januar 2020. Bitte jetzt schon vormerken!

Unser Schirmherr 2019:
Petter Ølberg, Botschafter des Königreichs Norwegen

Im Winter ist es kalt, die Tage sind kurz, die Abende lang, also haben wir optimale Bedingungen für das Vorlesen, Selberlesen und Schreiben von Märchen. Mit „Märchen aus Skandinavien“ werden wir im November 2019 den reichhaltigen Märchenschatz der nordischen Länder präsentieren. „Märchen“ von Astrid Lindgren (Schweden) und Hans Christian Andersen (Dänemark) werden natürlich auch dabei sein. Wir freuen uns sehr, dass sich in diesem Jahr der Botschafter des Königreichs Norwegen, Petter Ølberg, bereiterklärt hat, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Märchenlesungen 2019 in Wohnunterkünften
"Märchen - Musik - Malstifte"

Wir setzen unsere interaktiven Vorlesereihen für unsere jungen Neuankömmlinge fort. Dies ist unser Beitrag für die erfolgreiche Integration der Kinder und Jugendlichen. Helfen Sie mit, spenden Sie jetzt an Hamburger Märchentage e. V.

Siegerehrung des Märchen-Schreibwettbewerbs 2018

Mehr als 500 Schulkinder der 5. und 6. Klassen Hamburger allgemeinbildender Schulen haben teilgenommen. Das letztjährige Motto lautete: „Durch den Schneesturm zum königlichen Schloss nach Frankreich“. Das Siegermärchen wird bei der Veranstaltung „Märchen im Michel“ vom Hamburger Abendblatt im Dezember 2019 in der St. Michaelis Kirche vorgelesen. Aber zuvor findet unsere feierliche Siegerehrung Mitte Juni 2019 im Theater für Kinder statt. Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe wird persönlich dabei sein!

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung der Hamburger Märchentage!

Unsere Initiative

Lese- und Sprachförderung für geflüchtete Kinder
Wir kommen mit Märchen, Musik und Malstiften in Hamburger Wohnunterkünfte

Im Rahmen der diesjährigen 16. Hamburger Märchentage werden wir geflüchtete Kinder, ab fünf Jahren, in Hamburger Wohnunterkünften in unsere interaktive Märchen-Vorlesereihe einbeziehen. Wir lesen Märchen auf Deutsch vor und singen deutsche Kinderlieder. Dabei werden wir viele Kinder aus den ehemaligen Erstaufnahmen wiedersehen, was sich positiv auf die gewünschte Nachhaltigkeit unserer Maßnahmen auswirken wird. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, dass zusätzliche außerschulische Maßnahmen zur frühkindlichen Bildung für die Persönlichkeitsentwicklung der geflüchteten Kinder und für eine erfolgreiche Integration von immenser Bedeutung sind.

"Jedem geflüchteten Kind ein bilinguales Märchenbuch"

In 2016 haben wir im Rahmen der 13. Hamburger Märchentage als einziger Hamburger Träger begonnen, interaktive multilinguale Lesungen auf Arabisch, Deutsch und Farsi in Erstaufnahmen durchzuführen, ermöglicht vom Hamburger Bildungssenator. Im Anschluss an die Lesungen hatte jedes Kind ein Buchgeschenk, ein bilinguales Märchenbuch, erhalten. Priorität hatte dabei das Abholen im eigenen Kulturraum und das spielerische Heranführen an die deutsche Sprache. Mittlerweile sind die Deutschkenntnisse vieler Neuankömmlinge recht gut.