15. Hamburger Märchentage
"Märchen aus Frankreich"

Wir feiern unseren 15. Geburtstag! In unserem Jubiläumsjahr werden wir in der Zeit vom 08. bis 16. November 2018 im Rahmen von etwa 80-100 interaktiven, teils bilingualen Lesungen, die kulturellen Schätze unseres Nachbarlandes Frankreich in den Mittelpunkt rücken. „Märchen aus Frankreich“ handeln von anmutigen Feen, schönen Kaufmannstöchtern, mächtigen Königen, ehrlichen Dieben und liebenswürdigen Ungeheuern.
Wir möchten mit unserem Lese- und Schreibförderungsprojekt auch in diesem Jahr wieder möglichst viele Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren und das Textverständnis fördern. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen laden wir im Anschluss an die 15. Hamburger Märchentage ein, beim Märchenschreib-Wettbewerb mitzumachen. Einsendeschluss ist Mitte Januar 2019. Bitte jetzt schon vormerken! Weitere Infos zum Programm folgen hier im Oktober 2018.

Die Botschafterin Frankreichs in Deutschland übernimmt Schirmherrschaft

  Der Hamburger Senat hat im Januar 2018 das „Jahr der französischen Sprache und der frankophonen Kultur“ ausgerufen. Gefeiert wird ebenfalls „60 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Marseille“. Die Bundesrepublik Deutschland blickt in diesem Jahr auf 55 Jahre deutsch-französische Beziehungen zurück, manifestiert im Elysee-Vertrag. Wir freuen uns, dass Botschafterin Anne-Marie Descôtes in diesem besonderen Jahr die Schirmherrschaft für die 15. Hamburger Märchentage übernommen hat, in deren Mittelpunkt wir „Märchen aus Frankreich“ rücken werden.

Märchenlesungen in Folgeunterkünften
"Märchen - Musik - Malstifte"

Wir möchten unsere interaktiven Vorlesereihen für unsere jungen Neuankömmlinge fortsetzen. Dies ist unser Beitrag für die erfolgreiche Integration der Kinder und Jugendlichen. Helfen Sie mit, spenden Sie jetzt an Hamburger Märchentage e. V.

Schreib ein Märchen!

Hamburgs 5. + 6. Klassen sind wieder eingeladen, eigene Märchen zu schreiben! Das diesjährige Motto lautet: „Durch den Schneesturm zum königlichen Schloss nach Frankreich“. Das Siegermärchen wird bei der Veranstaltung „Märchen im Michel“ vom Hamburger Abendblatt im Dezember 2019 in der St. Michaelis Kirche vorgelesen! (mehr...)

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung der Hamburger Märchentage!

Unsere Initiative

Lese- und Sprachförderung für geflüchtete Kinder
Wir kommen mit Märchen, Musik und Malstiften in Hamburger Folgeunterkünfte

Im Rahmen der diesjährigen 15. Hamburger Märchentage werden wir geflüchtete Kinder, ab fünf Jahren, in Hamburger Folgeunterkünften in unsere interaktive Märchen-Vorlesereihe einbeziehen. Wir lesen Märchen auf Deutsch vor und singen deutsche Kinderlieder. Dabei werden wir viele Kinder aus den ehemaligen Erstaufnahmen wiedersehen, was sich positiv auf die gewünschte Nachhaltigkeit unserer Maßnahmen auswirken wird. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, dass zusätzliche außerschulische Maßnahmen zur frühkindlichen Bildung für die Persönlichkeitsentwicklung der geflüchteten Kinder und für eine erfolgreiche Integration von immenser Bedeutung sind.

"Jedem geflüchteten Kind ein bilinguales Märchenbuch"

Im letzten Jahr haben wir im Rahmen der 13. Hamburger Märchentage als einziger Hamburger Träger begonnen, interaktive multilinguale Lesungen auf Arabisch, Deutsch und Farsi in Erstaufnahmen durchzuführen, ermöglicht vom Hamburger Bildungssenator. Im Anschluss an die Lesungen hatte jedes Kind ein Buchgeschenk, ein bilinguales Märchenbuch, erhalten. Priorität hatte dabei das Abholen im eigenen Kulturraum und das spielerische Heranführen an die deutsche Sprache. Mittlerweile sind die Deutschkenntnisse vieler Neuankömmlinge recht gut.

Lesungen 2017 (PDF)